Unterschied zwischen USB 3.0 und USB 2.0

2008 wurden die Spezifikation für USB 3.0 bekannt gegeben. Auch wenn USB 2.0 für viele Geräte ausreichend war, war durch das Kommen von Externen Festplatten ein steigender Bedarf an einer höheren Datenübertragungsgeschwindigkeit. USB 2.0 hatte eine Übertragungsgeschwindigkeit von 480 Mbit/s (= 60 MByte/s). USB 3.0 besitzt eine Datenübertragung von 5 GBit/s (= 640 MByte/s) und ist somit 10 mal schneller als USB 2.0.

USB-3.0-Übertragungen finden aber nur statt, wenn alle drei Komponenten (Host, Kabel, Endgerät) USB-3.0-tauglich sind. Ansonsten wird auf USB 2.0 heruntergeschaltet.

(Host = Meistens der Computer; Endgerät = Das Gerät welches sie mit dem Host verbinden möchten).

Kompatibilität:

  • USB 3.0 Kabel passen nicht an USB 2.0 Endgeräte
  • USB 2.0 Kabel passen an USB 3.0 Endgeräte
  • USB 3.0 Kabel können an USB 2.0 Hosts benutzt werden, es muss dann aber ein USB 3.0 Endgerät benutzt werden
  • USB 2.0 Kabel passen an USB 3.0 Hosts
  • USB 3.0 Endgeräte können an USB 2.0 Hosts benutzt werden, jedoch können sie nicht mehr als 500mA Strom aufnehmen (USB 2.0 erlaubt bis zu 500mA, USB 3.0 bis zu 900mA)
  • USB 2.0 Endgeräte können ans USB 3.0 Hosts angeschlossen werden

Kommentar hinterlassen