Unterschied zwischen JPG und JPEG (u.a. verkürzte Endungen)

Da Windows lange Zeit nur Dateiendungen mit maximal 3 Buchstaben verwendet hat, sind einige Dateiformate auf diese Länge verkürzt.

Beispiel:

Eine JPEG-Datei wird im Normalfall als .jpg – Datei abgespeichert. Es gibt aber in der Bedeutung keine Unterschiede zwischen JPEG und JPG, abgesehen von der Länge der Abkürzungen. Man kann einer .jpg-Datei auch eine .jpeg Endung mittels Umbenennung geben. Dadurch ändert sich – wie schon erwähnt – nichts und die Datei funktioniert exakt wie vorher.

Nach dem identischen Schema sind auch andere Endungen auf 3 Buchstaben verkürzt, hier wichtige Beispiele:

html -> htm

mpeg -> mpg

 

Die Begrenzung auf 3 Buchstaben ist allerdings nicht mehr gebräuchlich, wie man an neuen Dateiendungen wie .docx oder .pptx sehen kann.

 

Kommentar hinterlassen